Das Cauda-Equina-Syndrom bei Pferden und Hunden

Die Diagnose Cauda-Equina-Syndrom hat einige Symptome und Funktionsstörungen, die für Tierhalter erkennbar sind:

  • Harn- und Stuhlinkontinenz – dabei wird während des Krankheitsverlaufs der Nerv pudendus beschädigt.
  • Das Tier kotet ein und verliert unkontrolliert Harn, es wird unsauber.
  • Motorische Ausfälle im Bein- und Fußbereich – das Tier hebt den Fuß schwerer und langsamer, das Tier lahmt und bewegt sich anders, als ein gesundes Tier.
  • Es treten Rückenschmerzen auf, die bis über beide Unterschenkel ausstrahlen und somit den Bewegungsdrang einschränken. Sensible Störungen im Gesäßbereich – das Tier wird bestimmte Sitzhaltungen vermeiden.

Weiterlesen