Tipps zur Ankaufsuntersuchung beim Pferd

Eine Ankaufsuntersuchung sollte in jedem Fall gemacht werden , auch wenn in seinen Passunterlagen auch jede kleinste Blesse sowie alle anderen Besonderheiten des Tieres enthalten sind.

Das Tier sollte zuerst in der ganz langsamen Gangart an der Longe geführt werden. Dann sollte das Tempo gesteigert werden. Es ist darauf zu achten, ob das Tier übermäßig schwitzt und ob es nach einem längeren Galopp noch immer die Füße gleichmäßig setzt. Es ist auch darauf zu achten, dass das Tier gleichmäßig auskalkuliert ohne andere Nebengeräusche.

Anschließend beim Abhorchen darf die Lunge keine nennenswerte Geräusche von sich geben. Der Magen, die Därme sollten hörbar sein. Man horcht das Herz ab, den Puls, die Lunge, den Darm, schaut sich die Griffelbeine an, die Hufe, die Hinterbeine, bei einer Stute ob die Zitzen mit der Zitzenbutter geschmeidig sind. Die Haare und Flämchen am Maul sollten vorhanden sein.

Die Zähne können wir ab dem 14. Lebensjahr aufgrund der Kuben nicht mehr bestimmen. Man sollte auf Würmer achten beim After, und die Kuppe prüfen bzw. die Wirbelsäule.

Achten Sie auf die Ohrstellung und Schweifstellung, ob sie bewegt werden oder nicht. Wenig Bewegung ist ein Hinweis auf eine Erkrankung des Tieres. Die Knochen dürfen nicht herausstehen, das Tier sollte nicht zu dick sein und die Knochen sollte man ertasten (aber nicht sehen) können.

Generell sollte man versuchen, den Kunden zu überzeugen, dass man ein Pferd im Frühjahr kaufen sollte, da es aufgrund des Fells besser ist, eine Ankaufsuntersuchung durchzuführen.

Merke: Gehe niemals von vorne hin, besser an die Seite, rede mit dem Tier. Gehe immer in gebückter Stellung und niemals in geknieter Stellung an das Pferd ran. Eine ruhige Ausstrahlung ist immer besser.

Die Ankaufsuntersuchung sollte immer von einem Fachtierarzt oder einem Pferdeheilpraktiker durchgeführt und dokumentiert werden, der Equidenpass sollte stimmig sein mit dem Pferd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.